www.zecherle.de

Referendum Türkei

Über die Einführung einer Präsidialverfassung mit faktischer Abschaffung der Gewaltenteilung wurde in der Türkei abgestimmt und die liberale Demokratie jetzt offiziell abgeschafft - und das ist auch das Recht der Türken in der Türkei.
Mich überrascht allerdings die Zustimmung der Auslandstürken, welche in Deutschland leben. In Deutschland ging ungefähr die Hälfte der 1,43 Millionen wahlberechtigten Türken zur Wahl in eines der 13 Konsulate. 63 % stimmten für die neue Verfassung - ungefähr 450000 in Deutschland lebende Türken lehnen das System der freiheitlichen Demokratie mit ihrer Gewaltenteilung und dem Grundsatz der freien Presse ab! Das ist Wasser auf die Mühlen der Ausländerfeinde, der Abschiebefreunde und Fremdenausweiser. Die können jetzt behaupten und belegen: "Von den Türken / Ausländern lehnen die meisten (63%) unsere Art zu leben ab!" TOLL!
Wie soll man jetzt als Deutscher noch für eine gegenüber Fremden offene Gesellschaft werben, wenn die Mehrheit der größten Ausländergruppe in Deutschland, dieses System ablehnt.
Diese "in der Heimat" Demokratie-Abschaffer nehmen hier gerne die Vorteile einer offenen Demokratie für sich in Anspruch (Meinungsfreiheit, Demonstrationsrecht, freie Presse, Zugang zu unabhängigen Gerichten, gleiches Recht für alle), verwehrten aber durch ihre Stimmabgabe ihren Landsleuten in der Türkei die gleichen Freiheitsrechte. TOLL!
Mangelnde Offenheit und Integrationsverhinderung wurde und wird Deutschland manchmal vorgeworfen - und ich konnte diesen Standpunkt von Nicht-Deutschen zum Teil nachvollziehen. Dies ist jetzt vorbei - zumindest gegenüber türkischen Nicht-Deutschen. Die Mehrheit dieser Bevölkerungsgruppe lieferte jetzt den Beleg, dass sie sich nicht integrieren will, weil sie unsere Demokratie ablehnen. Schade!
Leider muss ich ab jetzt auch die doppelte Staatsangehörigkeit, die ich bisher für zeitgemäß hielt, ablehnen, da sie Demokratiefeinden ermöglicht, auch in Deutschland demokratiefeindliche Parteien zu wählen. Schade!
Sind Fremde / Ausländer / Flüchtlinge / Zuwanderer jetzt ein Gewinn oder eine Gefahr? Sie sind eine Gefahr für Deutschland - eine Gefahr, die nicht von ihnen persönlich ausgeht. Sie sind eine Gefahr, weil jeder neue Nicht-Deutsche durch dieses Referendum in den Verdacht des Demokratiefeindes gerät und damit die deutschen, rechten Feinde der liberalen Demokratie, gestärkt werden. GAR NICHT TOLL!

Eingestellt 17.04.2017