www.zecherle.de

Qualitätsverbesserung Kinderbetreuung


"Qualitätsverbesserung in der Kinderbetreuung zur Förderung junger Familien in den KITAS im Stadtgebiet"

Die Qualität der Buchloer Kitas ist bereits sehr gut und liegt über den gesetzlich vorgeschriebenen Normen (http://www.zecherle.de/index.php?cat=Politik Buchloe&page=Kindergartengebühren. Bei diesem CSU/SPD-Antrag geht es um eine zusätzliche Angebotserweiterung, es wird eine ganzjährige Öffnung der Kitas vorgeschlagen bzw. die Befragung der Eltern hierzu.
Familienförderung! Ein "Mörderschlagwort" mit Todschlagcharakter - wer Familien nicht fördert, ist per se ein schlechter Mensch! Fördert man durch ganzjährige / fast ganzjährige Fremdbetreuung der Kinder Familien? Als Familie bezeichne ich Eltern, welche mit ihren Kindern zusammenleben, sowie viel Zeit, die Freuden und die Sorgen teilen.
Durch Familienstützpunkt, Familienhelfer und Ganzjahreskitas wird bei vielen Eltern eine Vollkaskomentalität verstärkt, welche bei alltäglichen Problemen eine Lösungsverantwortung des Staates bzw. der Kommune einfordert. Die Entscheidung für Kinder - eine sehr persönliche Entscheidung, denn niemand trifft diese Entscheidung aus Verantwortung für die Gesellschaft - bedeutet kein neues aber ein anderes Leben, dessen Wert sich nicht an der nahtlosen Fortsetzung der Karriere und der absolut freien Zeiteinteilung bemessen lassen sollte.
Durch Familienstützpunkt, Familienhelfer und Ganzjahreskitas wird die Karriereplanung / der Einkommenswunsch / die Selbstverwirklichung von Erwachsenen mit Kindern gefördert. Steigern ließe sich dies nur noch durch Ganzjahreskitas und Ganzjahresschulen mit Internatsanbindung, da sich Familie am besten im Urlaub erleben lässt.
Sollte es zu dieser Angebotserweiterung kommen, wird als erstes wieder die Allgemeinheit dafür zahlen, da 25 % der Betriebskosten als Zuschuss der Stadt (Steuermittel) bezahlt werden. Der Bau, die Instandhaltung und die Sanierung der Kindergärten wird zu 100 % aus Steuermitteln bezahlt. Alle zahlen, damit Zusatzeinkommen auf Kosten der Allgemeinheit möglich sind.


Eingestellt 30.10.2016