www.zecherle.de

Politik und Jugend

Es wird zu wenig für die Jugend gemacht!
Niemand interessiert sich für die Anliegen der Jugend!

So oder so ähnlich lauten häufig die Vorwürfe junger Menschen oder derer Vertreter. Der Stadtjugendpfleger organisierte nun ein Treffen von "Politik und Jugend". Eingeladen waren über das JuZe, Facebook, Buchloer Zeitung und die weiterführenden Schulen alle Buchloer Jugendlichen (mehr als Tausend). Gekommen sind 17 Jugendliche um mit dem Stadtjugendpfleger und den fünf Jugendbeauftragten des Stadtrats zu diskustieren.
Ihr 17 - Danke für euer Kommen!
  • Haben alle anderen Jugendlichen keine Anliegen?
  • Haben alle anderen Jugendlichen kein Interesse an politischer Teilhabe?
  • Wollen über 98 Prozent der Jugendlichen konsumieren statt gestalten?
  • Repräsentieren die anwesenden Jugendlichen den Rest?
Ihr 17 - Respekt vor eurer Meinung und euren Wünschen!
Meinung und Wünsche öffentlich (nicht anonym im Internet) zu formulieren, auszusprechen und dann zu diskutieren, ist meiner Meinung nach der richtige Weg um ernst genommen zu werden und etwas verändern  zu können.


Eingestellt 10.06.2015