www.zecherle.de

B12 Buchloe - Kaufbeuren

16 Kilometer sind es zwischen Buchloe und Kaufbeuren

Kaufbeuren wird in 5 Jahren wirtschaftlich dahinsiechen, wenn nicht der vierspurige Ausbau der B12 kommt, denn nur er ermöglicht eine schnelle Anbindung an die A96 (München/Lindau). Eine Erhöhung der Durchschnittsgeschwindigkeit von derzeit ca. 80 km/h auf höchstens 120 km/h für PKW bringt doch wirklich ca. 4 Minuten Zeitgewinn. Für LKWs wird es überhaupt nicht schneller und wenn doch, dann springt dabei bestimmt 1 Minute raus. Auch die Unfallgefahr wird wesentlich geringer, weil auf einer Autobahn haben alle Fahrer das Hirn dabei, das auf der Bundesstrasse daheim bleibt. Auf der Autobahn werden sich, vor lauter  Glück über die Autobahn, alle an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, nicht mehr drängeln und nicht mehr dicht auffahren und deswegen wird es auch keine Unfälle mehr geben. Auch für alle Anwohner wird es leiser, denn wenn die Autos schneller fahren dürfen, sind sie schneller weg. Selbst die Umwelt gewinnt, wo heute doch jeder weiß, dass Autos weniger Sprit verbrauchen und weniger Abgase produzieren, wenn sie schneller fahren. Der Flächenverbrauch (4 Spuren, Mittelstreifen, Lärmschutzwälle) und die Flächenversiegelung sind ebenso vernachlässigbar.
Zwischen Buchloe und Kempten lassen sich unter optimalen Bedingungen durch den Ausbau schon 12 Minuten rausholen und wenn man 3 mal am Tag hin- und herfährt macht man schon über eine Stunde gut - und dann hat es sich auch rentiert.

eingestellt 5.12.2012