www.zecherle.de

Anne Nym

BUCHstäblich bezeichnet sich als INFO-Magazin für alle Buchloer. In Kolumne "Auf den PUNKT gebracht" darf Anne Nym - eine Frau oder ein Mann, aus Buchloe oder auch nicht - Missstände, oder was sie/er dafür hält, anprangern. Kritische, ironische, sogar boshafte Kritik ist meist erfrischend, mit wahrem Kern und häufig sogar Grundlage für eine ernsthafte Diskussion. Dazu muss man den Kritiker, die Kritikerin aber kennen und das ist hier nicht der Fall. Im BUCHstäblich gibt Herr Sauter einer anonymen Person die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen, über die Stadträte und den Bürgermeister der Stadt Buchloe und ihre angeblichen Fehler bzw. Fehlentscheidungen herzuziehen. Dem wirklichen Problem - wo kommt das Geld her, für die Wünsche bzw. die Ansprüche der Bürger (Anne Nym hat besonders hohe Ansprüche!) - stellt sich Anne Nym nicht.

Wäre interessant zu wissen, was Anne arbeitet. Ist sie/er bei einem öffentlichen Arbeitgeber angestellt und kann deswegen so entspannt gegen Gewerbe und Gewerbeansiedlungen zu Felde ziehen? Fordert sie/er so entspannt immer höhere dauerhafte kommunale Ausgaben (KiGa, Freizeit, Kultur, ...) weil sie/er ihr Geld nicht im Wettbewerb verdienen muss?

Die Aufforderung zur Diskussion mit einer anonymen E-Mail-Adresse ist im besten Fall kindisch. Kinder schreiben auch an den Weihnachtsmann.
Also Anne Nym - wer oder was bist Du und womit sollen deine Wünsche bezahlt werden?

Eingestellt am 03.05.2015